Verzeichnis Script

Was ist ein Webkatalog?

Der Webkatalog ist ein Verzeichnis, in dem Adressen von Internetseiten gesammelt werden, die vorher nach bestimmten, festgelegten Themen sortiert wurden. Dieser Webkatalog wird entweder als Buch, oder natürlich auch im Internet selbst veröffentlich. Für Onlinequellen leisten die Redaktionen von Webverzeichnissen die gleiche Arbeit, welche Bibliotheken für die Printmedien erledigen. Hier werden Informationen gesammelt und gesichtet. Diese werden dann in einem Webkatalog katalogisiert.

Zu dieser Sammlung zählen u. a. ganze Internetseiten, Newsgroups, einzelne Dokumente und auch Einträge in Datenbanken. Ein Webkatalog bietet oftmals aber auch ganze Beschreibungen von einzelnen Kategorien sowie der dazugehörigen Inhalte. Aber auch Querverweise zu verwandten Themen, oder zu den gleichen Themen in anderen Sprachen können Sie in einem Webkatalog finden. Der Webkatalog bietet weiterhin eine Suchfunktion, die auf bestimmte Themengebiete beschränkt ist.

Allerdings finden Sie in einem Webkatalog nicht so umfangreiche Informationen, als in den Verzeichnissen der Suchmaschinen, die automatisch erstellt werden. Gegenüber der automatischen Erstellung der Verzeichnisse von Suchmaschinen unterliegen die Webverzeichnisse einer redaktionellen Kontrolle. Dadurch erhalten sie eine höhere Qualität. Die Aktualität und die Qualität eines Webkataloges sind von dessen Redaktion abhängig.


Sie finden im Internet manuell geführte Webkataloge. Die Redaktionen dieser manuell geführten Webverzeichnisse haben einen hohen Arbeitsaufwand und einen großen Bedarf an Mitarbeitern, um die Qualität und auch die Aktualität sicherzustellen und zu gewährleisten. Aus diesem Grunde sind die Themenkreise auch eng begrenzt. Es gibt aber auch Webverzeichnisse, die in so genannten Ad hoc-Kategorien nach Suchbegriffen organisiert und zusammengefasst wurden. Die Inhalte dieser Webkataloge werden automatisch generiert. Daher sind sie umfangreicher und oftmals auch aktueller, als die manuell geführten Verzeichnisse. Jedoch ist die Qualität der manuell geführten Webkataloge auf einem höheren Niveau.


Eine weitere Unterteilung finden Sie bei hierarchischen und nichthierarchischen Webverzeichnissen. Bei hierarchischen Webverzeichnissen finden Sie die Einträge der Verzeichnisse, aber auch Einträge allgemein in einer eindeutigen Reihenfolge geordnet. Oftmals finden Sie einen Eintrag nur in einer bestimmten Kathegorie, was das Auffinden erschwert. Nichthierarchische Verzeichnisse weisen eine Strukturierung auf, die an ein Netzwerk erinnert. Mit den Knoten dieses Netzwerkes werden die Einträge verknüpft. Dies ermöglicht Ihnen ein leichteres Auffinden der Kategorien und der Einträge selbst.


Es ist auch eine Unterscheidung nach kommerziellen und nichtkommerziellen Webkatalogen möglich. Das kommerzielle Webverzeichnis weist eine eingeschränkte Objektivität auf. Wenn Sie die Website Ihres Geschäftes in einer höheren Ranghöhe eintragen lassen möchten, so handelt es sich hier bereits um eine offizielle Dienstleistung. Sie müssen sich die höhere Rangposition also erkaufen.


Ein Problem bei Webverzeichnissen kann sein, dass, aufgrund sehr großer Bestände von Daten, Webseiten,die nicht mehr existieren, referenziert worden sind. Dadurch kann es aber auch vorkommen, dass es schwierig wird, noch relevante Seiten wieder aufzufinden. Um diesen Mangel zu beseitigen, wird ein modernes Webverzeichnis mit automatischen und auch manuellen Bewertungssystemen versehen. Diese Mechanismen werten das Klickverhalten der Benutzer aus und entfernen nicht mehr existierende Links.


Webkataloge, die früher kostenlos waren, sind heute kostenpflichtig. Wenn Sie als Nutzer ausschließlich nach Informationen suchen, ist es nicht empfehlenswert, nur in einem kommerziellen Webverzeichnis zu recherchieren, da der Datenbestand hier oftmals zu gering ist, um auch wirklich zielgerichtet suchen zu können.

Home - Bestellen - Script Features - Systemanforderungen - Lizenzbedingungen - Impressum